Zahnheilkunde

Zum normalem Spektrum einer Zahnarztpraxis gehören natürlich:

  • Kontrolluntersuchungen
  • Die Kariestherapie – das Herstellen von Füllungen mit verschiedenen Materialien nach Kariesbeseitigung. Dabei werden neben den traditionellen Amalgamfüllungen auf Wunsch und nach Situation auch im Seitenzahnbereich zahnfarbene Werkstoffe zum Einsatz gebracht.
  • Die Zahnsteinentfernung mit Beurteilung des Zahnfleischzustandes und evtl.Zahnfleischbehandlung bei Behandlungsbedarf.
  • Wurzelkanalbehandlungen als Maßnahme zur Zahnerhaltung bei schlimmen Zahndefekten.
  • Zahnentfernungen – leider. Bei größeren Aufgaben, z.B. Entfernung mehrerer Weisheitszähne erweist sich die Überweisung an eine Facharztpraxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie als sinnvoll, dort kann gegebenenfalls auch ambulant und in Vollnarkose operiert werden.
  • Prothetik, also Herstellung von Zahnersatz verschiedener Ausführungen in enger Zusammenarbeit mit der Dentaltechnik. Möglichkeiten gibt es oft mehrere, hier braucht es eine sorgfältige Planung und gemeinsames Überlegen mit dem Patienten, um die beste Lösung zu finden.

Zahnheilkunde

Zum normalem Spektrum einer Zahnarztpraxis gehören natürlich:

  • Kontrolluntersuchungen
  • Die Kariestherapie – das Herstellen von Füllungen mit verschiedenen Materialien nach Kariesbeseitigung. Dabei werden neben den traditionellen Amalgamfüllungen auf Wunsch und nach Situation auch im Seitenzahnbereich zahnfarbene Werkstoffe zum Einsatz gebracht.
  • Die Zahnsteinentfernung mit Beurteilung des Zahnfleischzustandes und evtl.Zahnfleischbehandlung bei Behandlungsbedarf.
  • Wurzelkanalbehandlungen als Maßnahme zur Zahnerhaltung bei schlimmen Zahndefekten.
  • Zahnentfernungen – leider. Bei größeren Aufgaben, z.B. Entfernung mehrerer Weisheitszähne erweist sich die Überweisung an eine Facharztpraxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie als sinnvoll, dort kann gegebenenfalls auch ambulant und in Vollnarkose operiert werden.
  • Prothetik, also Herstellung von Zahnersatz verschiedener Ausführungen in enger Zusammenarbeit mit der Dentaltechnik. Möglichkeiten gibt es oft mehrere, hier braucht es eine sorgfältige Planung und gemeinsames Überlegen mit dem Patienten, um die beste Lösung zu finden.
Leistungen-h

Zahnheilkunde

Zum normalem Spektrum einer Zahnarztpraxis gehören natürlich:

  • Kontrolluntersuchungen
  • Die Kariestherapie – das Herstellen von Füllungen mit verschiedenen Materialien nach Kariesbeseitigung. Dabei werden neben den traditionellen Amalgamfüllungen auf Wunsch und nach Situation auch im Seitenzahnbereich zahnfarbene Werkstoffe zum Einsatz gebracht.
  • Die Zahnsteinentfernung mit Beurteilung des Zahnfleischzustandes und evtl.Zahnfleischbehandlung bei Behandlungsbedarf.
  • Wurzelkanalbehandlungen als Maßnahme zur Zahnerhaltung bei schlimmen Zahndefekten.
  • Zahnentfernungen – leider. Bei größeren Aufgaben, z.B. Entfernung mehrerer Weisheitszähne erweist sich die Überweisung an eine Facharztpraxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie als sinnvoll, dort kann gegebenenfalls auch ambulant und in Vollnarkose operiert werden.
  • Prothetik, also Herstellung von Zahnersatz verschiedener Ausführungen in enger Zusammenarbeit mit der Dentaltechnik. Möglichkeiten gibt es oft mehrere, hier braucht es eine sorgfältige Planung und gemeinsames Überlegen mit dem Patienten, um die beste Lösung zu finden.

Prophylaxe

Die Vorsorge im Erwachsenenalter beschränkt sich nicht nur auf Durchsicht und Zahnsteinentfernung, sondern bietet ein ganzes Paket von Möglichkeiten.

Die professionelle Zahnreinigung geht über die Zahnsteinentfernung hinaus, es werden Zahnzwischenräume aufwendig gereinigt, Plaque von den Flächen entfernt, bei Bedarf Tee- oder Raucherbeläge mit Hilfe eines Pulverstrahlgerätes beseitigt. Fluoridierungen können eine sinnvolle Ergänzung sein

Zahnpflegeanleitungen in Kombination mit Plaquefärbetest können oft die Zahnpflege optimieren, gerade das Thema Zahnseide ist ein Gespräch wert.

Prophylaxe

Die Vorsorge im Erwachsenenalter beschränkt sich nicht nur auf Durchsicht und Zahnsteinentfernung, sondern bietet ein ganzes Paket von Möglichkeiten.

Die professionelle Zahnreinigung geht über die Zahnsteinentfernung hinaus, es werden Zahnzwischenräume aufwendig gereinigt, Plaque von den Flächen entfernt, bei Bedarf Tee- oder Raucherbeläge mit Hilfe eines Pulverstrahlgerätes beseitigt. Fluoridierungen können eine sinnvolle Ergänzung sein

Zahnpflegeanleitungen in Kombination mit Plaquefärbetest können oft die Zahnpflege optimieren, gerade das Thema Zahnseide ist ein Gespräch wert.

Erwachsenenprophylaxe h

Prophylaxe

Die Vorsorge im Erwachsenenalter beschränkt sich nicht nur auf Durchsicht und Zahnsteinentfernung, sondern bietet ein ganzes Paket von Möglichkeiten.

Die professionelle Zahnreinigung geht über die Zahnsteinentfernung hinaus, es werden Zahnzwischenräume aufwendig gereinigt, Plaque von den Flächen entfernt, bei Bedarf Tee- oder Raucherbeläge mit Hilfe eines Pulverstrahlgerätes beseitigt. Fluoridierungen können eine sinnvolle Ergänzung sein

Zahnpflegeanleitungen in Kombination mit Plaquefärbetest können oft die Zahnpflege optimieren, gerade das Thema Zahnseide ist ein Gespräch wert.

Jugendlichen- und Kinderprophylaxe

Ein entscheidender Schwerpunkt in der Zahngesundheit ist die Prophylaxe im Kindes- und Jugendalter.

Hierzu zählen vom Kleinkindalter an die FU-Früherkennungsvorsorgeuntersuchung- mit Zahnpflegeberatung für die Eltern, Fluoridierungsanleitung und kieferorthopädischer Erstberatung.

Mit dem Erscheinen der ersten bleibenden Backenzähne-etwa im Alter von 6 Jahren- nehmen wir die Versiegelung der Fissuren -dies sind die tiefen Rillen auf den Kauflächen- vor. Dabei wird auf die intakten Kauflächen eine Schutzschicht geklebt. Seit 1993 ist dies für die “dicken Backenzähne” wie auch andere Prophylaxemaßnahmen eine Kassenleistung und hat seitdem erheblich zur Zahngesundheit beigetragen. Weiterhin führen wir regelmäßig halbjährlich Färbetests und individuelle Zahnpflegeanleitungen durch, um Eltern und Nachwuchs bei der Vorsorge zu unterstützen. Im Rahmen dieses Pflegecoachings finden auch notwendige Fluoridierungsmaßnahmen statt.

Jugendlichen- und Kinderprophylaxe

Ein entscheidender Schwerpunkt in der Zahngesundheit ist die Prophylaxe im Kindes- und Jugendalter.

Hierzu zählen vom Kleinkindalter an die FU-Früherkennungsvorsorgeuntersuchung- mit Zahnpflegeberatung für die Eltern, Fluoridierungsanleitung und kieferorthopädischer Erstberatung.

Mit dem Erscheinen der ersten bleibenden Backenzähne-etwa im Alter von 6 Jahren- nehmen wir die Versiegelung der Fissuren -dies sind die tiefen Rillen auf den Kauflächen- vor. Dabei wird auf die intakten Kauflächen eine Schutzschicht geklebt. Seit 1993 ist dies für die “dicken Backenzähne” wie auch andere Prophylaxemaßnahmen eine Kassenleistung und hat seitdem erheblich zur Zahngesundheit beigetragen. Weiterhin führen wir regelmäßig halbjährlich Färbetests und individuelle Zahnpflegeanleitungen durch, um Eltern und Nachwuchs bei der Vorsorge zu unterstützen. Im Rahmen dieses Pflegecoachings finden auch notwendige Fluoridierungsmaßnahmen statt.

Kinderprophylaxe und Jugendlichenprophylaxe-h

Jugendlichen- und Kinderprophylaxe

Ein entscheidender Schwerpunkt in der Zahngesundheit ist die Prophylaxe im Kindes- und Jugendalter.

Hierzu zählen vom Kleinkindalter an die FU-Früherkennungsvorsorgeuntersuchung- mit Zahnpflegeberatung für die Eltern, Fluoridierungsanleitung und kieferorthopädischer Erstberatung.

Mit dem Erscheinen der ersten bleibenden Backenzähne-etwa im Alter von 6 Jahren- nehmen wir die Versiegelung der Fissuren -dies sind die tiefen Rillen auf den Kauflächen- vor. Dabei wird auf die intakten Kauflächen eine Schutzschicht geklebt. Seit 1993 ist dies für die “dicken Backenzähne” wie auch andere Prophylaxemaßnahmen eine Kassenleistung und hat seitdem erheblich zur Zahngesundheit beigetragen. Weiterhin führen wir regelmäßig halbjährlich Färbetests und individuelle Zahnpflegeanleitungen durch, um Eltern und Nachwuchs bei der Vorsorge zu unterstützen. Im Rahmen dieses Pflegecoachings finden auch notwendige Fluoridierungsmaßnahmen statt.

Implantatprothetik

Zahnverlust durch Unfall oder Erkrankung ist immer eine unangenehme Sache, die Beseitigung der Folgeschäden bietet aber durch den Fortschritt in der Implantologie zunehmend komfortablere und ästhetische Lösungen.

So kann man die Einzelzahnlücke schließen ohne Nachbarzähne zu beschleifen, die Zahnlosigkeit erträglicher gestalten, indem man in schwierigen Situationen Verankerungsmöglichkeiten für herausnehmbaren Prothesen schafft oder bei der einseitig oder beidseitig verkürzten Zahnreihe durch festen Ersatz auf künstlichen Wurzeln die herausnehmbare Prothese vermeidet.

Die Vorgehensweise ist dabei zweigeteilt. In der ersten Phase – dies ist der chirurgische Teil-findet das Implantieren der künstlichen Wurzel -meist aus Titan- statt. Dann erfolgt eine Zeit des Einheilens, bevor eine Belastung der Implantate erfolgen sollte. In der zweiten Phase wird dann der Zahnersatz angefertigt.

Den chirurgischen Teil dieses komplexen Vorgehens führt nach Planung und Absprache ein Facharzt für Kiefer-, Mund- und Gesichtschirurgie durch – spezielle Techniken sollten von Spezialisten ausgeführt werden.

Der zahnärztliche Teil erfolgt in unserer Praxis in engen Kontakt zum zahntechnischen Labor, z.B. Farbauswahl mit dem Keramiktechniker am Patienten.

Implantat-prothetik

Zahnverlust durch Unfall oder Erkrankung ist immer eine unangenehme Sache, die Beseitigung der Folgeschäden bietet aber durch den Fortschritt in der Implantologie zunehmend komfortablere und ästhetische Lösungen.

So kann man die Einzelzahnlücke schließen ohne Nachbarzähne zu beschleifen, die Zahnlosigkeit erträglicher gestalten, indem man in schwierigen Situationen Verankerungsmöglichkeiten für herausnehmbaren Prothesen schafft oder bei der einseitig oder beidseitig verkürzten Zahnreihe durch festen Ersatz auf künstlichen Wurzeln die herausnehmbare Prothese vermeidet.

Die Vorgehensweise ist dabei zweigeteilt. In der ersten Phase – dies ist der chirurgische Teil-findet das Implantieren der künstlichen Wurzel -meist aus Titan- statt. Dann erfolgt eine Zeit des Einheilens, bevor eine Belastung der Implantate erfolgen sollte. In der zweiten Phase wird dann der Zahnersatz angefertigt.

Den chirurgischen Teil dieses komplexen Vorgehens führt nach Planung und Absprache ein Facharzt für Kiefer-, Mund- und Gesichtschirurgie durch – spezielle Techniken sollten von Spezialisten ausgeführt werden.

Der zahnärztliche Teil erfolgt in unserer Praxis in engen Kontakt zum zahntechnischen Labor, z.B. Farbauswahl mit dem Keramiktechniker am Patienten.

Implantatprothetik-h

Implantatprothetik

Zahnverlust durch Unfall oder Erkrankung ist immer eine unangenehme Sache, die Beseitigung der Folgeschäden bietet aber durch den Fortschritt in der Implantologie zunehmend komfortablere und ästhetische Lösungen.

So kann man die Einzelzahnlücke schließen ohne Nachbarzähne zu beschleifen, die Zahnlosigkeit erträglicher gestalten, indem man in schwierigen Situationen Verankerungsmöglichkeiten für herausnehmbaren Prothesen schafft oder bei der einseitig oder beidseitig verkürzten Zahnreihe durch festen Ersatz auf künstlichen Wurzeln die herausnehmbare Prothese vermeidet.

Die Vorgehensweise ist dabei zweigeteilt. In der ersten Phase – dies ist der chirurgische Teil-findet das Implantieren der künstlichen Wurzel -meist aus Titan- statt. Dann erfolgt eine Zeit des Einheilens, bevor eine Belastung der Implantate erfolgen sollte. In der zweiten Phase wird dann der Zahnersatz angefertigt.

Den chirurgischen Teil dieses komplexen Vorgehens führt nach Planung und Absprache ein Facharzt für Kiefer-, Mund- und Gesichtschirurgie durch – spezielle Techniken sollten von Spezialisten ausgeführt werden.

Der zahnärztliche Teil erfolgt in unserer Praxis in engen Kontakt zum zahntechnischen Labor, z.B. Farbauswahl mit dem Keramiktechniker am Patienten.

Kieferorthopädie

Die Zahn- und Kieferfehlstellungen sind weit mehr als nur “schiefe Zähne”. Eine gute Zahnstellung mit optimaler Kieferposition hat entscheidenden Einfluss auf Kariesanfälligkeit, Zahnfleischprobleme, Kiefergelenkserkrankungen und Gesundheit von Wirbelsäule und Skelett. In den letzten Jahren verstärkt sich die Zusammenarbeit von Orthopädie und Kieferorthopädie zunehmend. Meiner ganz persönlichen Meinung nach gehört die kieferorthopädische Behandlung in die Hände von Fachzahnärzten für Kieferorthopädie.

Dies bedeutet zwar manchmal etwas weitere Wege, aber es lohnt sich schon.

Kieferorthopädie

Die Zahn- und Kieferfehlstellungen sind weit mehr als nur “schiefe Zähne”. Eine gute Zahnstellung mit optimaler Kieferposition hat entscheidenden Einfluss auf Kariesanfälligkeit, Zahnfleischprobleme, Kiefergelenkserkrankungen und Gesundheit von Wirbelsäule und Skelett. In den letzten Jahren verstärkt sich die Zusammenarbeit von Orthopädie und Kieferorthopädie zunehmend. Meiner ganz persönlichen Meinung nach gehört die kieferorthopädische Behandlung in die Hände von Fachzahnärzten für Kieferorthopädie.

Dies bedeutet zwar manchmal etwas weitere Wege, aber es lohnt sich schon.

Kieferorthopädie-h

Kieferorthopädie

Die Zahn- und Kieferfehlstellungen sind weit mehr als nur “schiefe Zähne”. Eine gute Zahnstellung mit optimaler Kieferposition hat entscheidenden Einfluss auf Kariesanfälligkeit, Zahnfleischprobleme, Kiefergelenkserkrankungen und Gesundheit von Wirbelsäule und Skelett. In den letzten Jahren verstärkt sich die Zusammenarbeit von Orthopädie und Kieferorthopädie zunehmend. Meiner ganz persönlichen Meinung nach gehört die kieferorthopädische Behandlung in die Hände von Fachzahnärzten für Kieferorthopädie.

Dies bedeutet zwar manchmal etwas weitere Wege, aber es lohnt sich schon.